Ort / PLZ
Unterrichtsform
Veranstaltungsart
Abschluss
Alle Filter anzeigen
Nach Angeboten Nach Anbietern
1 - 10 von 12 Fortbildungen
Sortieren nach

Weitere Infos

Weiterbildung Sport

Dieser Artikel bietet Ihnen nur eine grobe Übersicht über das breit gefächerte Angebot an Sport Weiterbildungen. Auf jede einzelne genauer einzugehen, würde den Rahmen sprengen. Allerdings finden Sie genauere Infos zu verschiedenen Fortbildungen in unserer Anbieter-Datenbank, in der die Anbieter Ihre Weiterbildungen selbst vorstellen.

Welche Weiterbildungen Sport gibt es?

Der Bereich Sport umfasst verschiedene Teilbereiche und dementsprechend groß ist auch das Angebot an Weiterbildungen im Sport. Von verschiedenen Trainerlizenzen über Ernährungsberater/in bis hin zum Sportjournalismus ist alles dabei. Wir listen Ihnen hier eine paar exemplarische Weiterbildungen auf, damit Sie sich einen Überblick machen können, welche Möglichkeiten Sie haben:

In der Regel werden die meisten Fortbildungen als berufsbegleitende Präsenzlehrgänge angeboten, es gibt aber auch ein großes Angebot an Fernlehrgängen, so dass Sie sich ohne Terminstress auch neben Ihrem Job noch weiterbilden können.

Welche Studiengänge gibt es im Sportbereich?

Natürlich gibt es auch eine ganze Reihe an passenden Sport-Studiengängen, falls Ihnen eine Weiterbildung nicht reicht und Sie gerne einen akademischen Abschluss möchten. Folgende Studiengänge im Sport gibt es beispielsweise:

  • BWL  mit Schwerpunkt Sport
  • Sportmanagement
  • Sport- und Eventmanagement
  • Sportjournalismus
  • Sportwissenschaften

Was bringt mir eine Weiterbildung Sport?

Eine Weiterbildung ist immer nützlich, wenn Sie sich beruflich entweder neu orientieren möchten oder auf der Karriereleiter nach oben klettern möchten. Wenn Sie zum Beispiel im Fitnessstudio arbeiten, ist eine Weiterbildung zum/zur Fitness-Trainer/in sicher eine gute Wahl, um Ihr Aufgabengebiet zu erweitern.

Aber auch gerade für Quereinsteiger ist der Sportbereich optimal – egal, ob Sie bereits Erfahrung im Sportbereich gesammelt haben oder sich bisher nur hobbymäßig mit Sport beschäftigt haben. Denn auch als Quereinsteiger können Sie mit der richtigen Weiterbildung beispielsweise Ihr Hobby zum (Neben-)Beruf machen.

Wer ist die Zielgruppe?

Weiterbildungen im Sport richten sich natürlich vorrangig an erfahrene Berufstätige im Sport-, Gesundheits- und Wellnessbereich, die sich durch gezielte Fortbildungen weiterbilden und ihr berufliches Profil schärfen wollen.

Aber auch Quereinsteiger mit wenig oder gar keiner Erfahrung im Sportbusiness werden sicher im großen Angebot der Sport Weiterbildungen fündig und können sich dadurch eine neue berufliche Grundlage aufbauen oder ihr Wissen festigen, um auf der Karriereleiter weiter nach oben zu klettern.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Die Voraussetzungen für Weiterbildungen im Sportbereich hängen von der jeweiligen Fortbildung ab und lassen sich daher nicht pauschal zusammenfassen. Es gibt tatsächlich einige Weiterbildungen – gerade die C- und B-Trainer-Lizenzen – die bis auf das Erreichen der Volljährigkeit häufig keine gesonderten Anforderungen an die Teilnehmer stellen.

Für Aufstiegsfortbildungen wie den Sportfachwirt oder Sportbetriebswirt werden eine abgeschlossene Sport-Ausbildung sowie ein Jahr Berufserfahrung im Sport- oder Fitnessbereich vorausgesetzt oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit langjähriger Berufserfahrung im Sportbereich sowie kaufmännische Grundkenntnisse.

Am besten erkundigen Sie sich also direkt beim Anbieter nach den Voraussetzungen, wenn Sie eine passende Weiterbildung gefunden haben.

Wie lange dauert eine Weiterbildung Sport?

Auch die Dauer der Sport-Weiterbildungen lässt sich nicht verallgemeinern bei der Fülle an Fortbildungen. Die meisten Kurse dauern allerdings mehrere Monate. Die Fitnesstrainer B-Lizenz dauert beispielsweise sechs Monate, während der/die Geprüft/e Sportfachwirt/in (IHK) 18 Monate dauert. Oft hängt die Dauer auch von der gewählten Variante ab: Wenn ein Kurs in Vollzeit absolviert wird, dauert er nicht so lange wie eine berufsbegleitende Version.

Was kostet der Kurs?

Die Kosten der Kurse können variieren, je nach Weiterbildung und Anbieter. Da die meisten Sportweiterbildungen mehrere Monate dauern, fallen auch die Kosten etwas höher aus und Sie sollten mit ca. tausend Euro aufwärts rechnen.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Für die meisten Sport Fortbildungen gibt es auch Fördermöglichkeiten: Wenn Sie bereits beruflich in der Sportbranche tätig sind und nun eine passende Weiterbildung besuchen möchten, kann Ihr Arbeitgeber Sie vielleicht unterstützen, indem er Ihnen die Kosten (zumindest teilweise) erstattet oder Ihnen einen Bildungsurlaub gewährt.

Aber auch das Land und die Agentur für Arbeit unterstützen viele Weiterbildungen, z. B. durch einen Bildungsscheck, Bildungsgutschein oder die WeGebAU Förderung.

Bei Aufstiegsfortbildungen können Sie auch Aufstiegs-BAföG beantragen oder sich die Finanzierung durch einen Studienkredit erleichtern.

Ausführliche Infos zu den zahlreichen Finanzierungsmitteln finden Sie auch in unserer Rubrik „Weiterbildungsförderung“. Ansonsten kann Ihnen auch der jeweilige Anbieter umfangreiche Infos zu potenziellen Förderungen liefern.

Welchen Abschluss erhalte ich am Ende?

Der Abschluss der Weiterbildung hängt vom jeweiligen Angebot ab: Klassisch im Sportbereich sind natürlich die C-, B- und A-Trainerlinzenzen für die verschiedenen Sportarten, mittels derer Sie zum/zur Trainer/in ausgebildet werden. Aber auch Zertifikate sowie deutschlandweit anerkannte IHK-Zertifikate gibt es.

Wenn Sie sich für ein Studium entscheiden, ist natürlich auch ein Bachelor- oder Masterabschluss möglich.