Wählen Sie eine Fortbildung und den gewünschten Ort

Finden Sie Ihre Fortbildung

Fortbildung wählen

Weiterbildung Gastronomie

Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten für eine Weiterbildung Gastronomie und finden Sie passende Anbieter, um Ihr Ziel zu erreichen.

Dauer der Kurse
11 Jahre - 12 Jahre
Abschluss
IHK-Zertifikat, Zertifikat
Alle Infos zu diesen Fortbildungen
Ort / PLZ
Unterrichtsform
Veranstaltungsart
Abschluss
Alle Filter anzeigen
Nach Angeboten Nach Anbietern
1 - 10 von 12 Fortbildungen
Sortieren nach

Weitere Infos

Weiterbildung Gastronomie

Zunächst einmal müssen wir vorab festhalten, dass wir in diesem Artikel nur sehr allgemeine Informationen zur Weiterbildung Gastronomie machen können. Das liegt besonders daran, dass es eine Vielzahl an Möglichkeiten gibt. So geben wir Ihnen hier also einen groben Überblick zum Thema, konkrete Infos zu einer bestimmten Weiterbildung Gastronomie erhalten Sie aber mit Hilfe unserer Anbieter-Datenbank – alle gelisteten Anbieter stellen ihr Weiterbildungsangebot selbst vor.

Welche Weiterbildungen Gastronomie gibt es?

Man könnte auf die obige Frage mit „sehr viele“ antworten. Wir wollen Ihnen aber doch einige Beispiele nennen. Der Bereich Gastronomie ist ein Oberbegriff für viele weitere Unterbereiche. Wenn Sie sagen, Sie möchten eine Weiterbildung in der Gastronomie machen, kann das im Bereich Food & Beverage sein, im Management, im Service oder in der Küche. Auch in diesen Sparten gibt es wieder einzelne Möglichkeiten. Somit nennen wir Ihnen einige beispielhafte Weiterbildungen aus der Gastronomie, damit Sie einen Eindruck von der Vielfalt bekommen.

  • Fachwirt/in im Gastgewerbe (IHK)
  • Betriebswirt/in für Systemgastronomie
  • Gastronomiebetriebswirt/in
  • F&B Manager/in
  • Restaurantfachmann bzw. Restaurantfachfrau
  • Restaurantmeister
  • Sommelier
  • Verpflegungsbetriebswirt/in (IHK)
  • Geprüfter Küchenmeister (IHK)
  • Küchenleiter/in
  • Ernährungsberater/in
  • Zusatzausbildungen zum Barkeeper oder Barista
  • Seminare in den Bereichen Hygiene und Lebensmittelsicherheit wie HACCP

Sie können sich in der Gastronomie spezialisieren oder umschulen. Es gibt für Quereinsteiger, die häufig im Servicebereich zu finden sind, auch Crashkurse, damit sie schnell den richtigen Umgang mit den Gästen lernen und das Handwerk des Service erlernen.
Zudem gibt es natürlich zahlreiche Seminare, die sich an die einzelnen Berufsgruppen richten. Wer in einer leitenden Position arbeitet und sich betriebswirtschaftlich weiterbilden will, kann dazu Kurse besuchen. Servicekräfte besuchen etwa spezielle Schulungen zu Getränken und Anrichtetechniken und Köche machen beispielsweise Weiterbildungen zum Küchenmeister oder lernen neue Kochvarianten wie Diät- oder Molekularküche.

Was bringt mir eine Weiterbildung Gastronomie?

Egal, für welche Weiterbildung Sie sich entscheiden, Sie tun das, weil Sie sich beruflich entwickeln und Ihr Profil schärfen wollen. Durch eine Weiterbildung Gastronomie erhalten Sie neue Qualifikationen, die Ihnen berufliche Veränderungen und neue Herausforderungen ermöglichen und damit auch ein besseres Gehalt.

Gerade im hart umkämpften Gastronomiebereich kann es hilfreich sein, sich mit verschiedenen Weiterbildungen auf dem Markt zu halten. Mehr Qualifikationen und mehr Erfahrungen machen sich gut im Lebenslauf und verbessern Ihre Chancen, im Betrieb zu bleiben oder eine neue Anstellung zu finden.

Wer ist die Zielgruppe?

Eine Weiterbildung Gastronomie richtet sich an jeden Berufstätigen in der Gastronomiebranche. Hier gilt es natürlich drauf zu achten, ob sich die Fortbildungen an Sie richten bzw. Sie die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen.

Aber auch Quereinsteiger sind gefragt und können entsprechende Weiterbildungen und Crashkurse besuchen.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Die Voraussetzungen können ganz unterschiedlich sein, je nachdem welche Weiterbildung Gastronomie Sie anstreben. In der Regel benötigen Sie jedoch eine einschlägige Berufsausbildung sowie einige Jahre Berufserfahrung. Hier gilt, sich bei den jeweiligen Weiterbildungsanbietern zu informieren.

Auch als Quereinsteiger können Sie in der Gastronomie Fuß fassen. Bei Seminaren, die sich an Neulinge richten, gibt es meistens keine bestimmten Voraussetzungen.

Wie lange dauert eine Weiterbildung Gastronomie?

Leider können wir Ihnen zu dieser Frage keine konkreten Angaben machen, da die Weiterbildungen in der Gastronomie so vielfältig und unterschiedlich sind. Wenn Sie sich beispielsweise für ein Seminar entscheiden, das Sie in puncto Hygiene auf den neuesten Stand bringt, dann werden Sie dieses innerhalb eines Tages bis weniger Tage absolvieren. Genauso gibt es aber Weiterbildungen, die mehr Zeit in Anspruch nehmen müssen und durchaus bis zu zwei Jahren dauern können.

Die Dauer einer Weiterbildung hängt auch davon ab, ob Sie diese in Vollzeit oder berufsbegleitend absolvieren. In der Regel werden berufsbegleitende Weiterbildungen angeboten, da die Anbieter wissen, dass die Teilnehmer berufstätig sind.

Was kostet die Fortbildung?

Auch hier können wir leider keine konkreten Angaben machen und verweisen auf die jeweiligen Anbieter-Seiten, die ihre Weiterbildungen inklusive Kosten vorstellen.

Generell: Es gibt Tagesseminare, die wenige hundert Euro kosten, aber auch Weiterbildungen, deren Kosten im mittleren bis oberen vierstelligen Bereich liegen. Weiterbildungen in der Gastronomie sind nicht ganz billig, aber Sie sind nicht gänzlich auf sich allein gestellt.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Wenn Sie die Weiterbildung Gastronomie nicht aus eigener Tasche zahlen können, gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten. Im besten Fall handelt es sich um eine betriebliche Weiterbildung oder eine Weiterbildung, die gesetzlich vorgeschrieben ist. In einem solchen Fall zahlt in der Regel der Arbeitgeber. Alternativ können Sie auch von Ihrem Bildungsurlaub Gebrauch machen. Die Weiterbildung wird dann zwar nicht finanziell gefördert, aber Sie werden von der Arbeit bis zu fünf Tage im Jahr freigestellt und beziehen trotzdem normales Gehalt.

Weitere Möglichkeiten für eine Weiterbildungsförderung sind der Bildungsgutschein, die Bildungsprämie oder auch günstige Kredite. Im Zweifelsfall können Sie sich auch direkt bei den Anbietern erkundigen, welche Finanzierungshilfen möglich sind oder ob es vergünstigte Angebote gibt.

Welchen Abschluss erhalte ich am Ende?

Es gibt verschiedene Abschlüsse, die Sie am Ende der Weiterbildung erhalten. Je nachdem handelt es sich um ein Teilnahmezertifikat, ein Zertifikat des Anbieters oder ein deutschlandweites anerkanntes IHK-Zertifikat.