Wählen Sie eine Fortbildung und den gewünschten Ort

Finden Sie Ihre Fortbildung

Fortbildung wählen

Ort / PLZ
Unterrichtsform
Veranstaltungsart
Abschluss
Alle Filter anzeigen
Nach Angeboten Nach Anbietern
1 - 10 von 12 Fortbildungen
Sortieren nach

Weitere Infos

Personalwesen Weiterbildung

Was lerne ich in der Weiterbildung?

In einer Weiterbildung Personalwesen erlernen Sie das nötige „Handwerkszeug“, um im HR- und Personalbereich erfolgreich sein.

Die Bandbreite der möglichen Weiterbildungen ist enorm groß und deckt die unterschiedlichsten Anforderungen und Interessensgebiete ab. Egal, ob Sie Berufsanfänger, Quereinsteiger oder bereits erfahrener Personaler sind – Sie finden bestimmt eine Weiterbildung Personalwesen, die Ihren Ansprüchen gerecht wird.

Je nach Anforderungsgrad und Thema können die Inhalte einer Weiterbildung Personalwesen erheblich voneinander abweichen.

Das sind typische Weiterbildungen im Bereich Personalwesen:

In einer "New Work" Weiterbildung werden Sie andere Inhalte aufnehmen als in einer Fortbildung zum Personalfachwirt oder zum Personalentwickler.

Trotz der Vielfalt an Weiterbildungen im Personalwesen sind Inhalte aus den Bereichen BWL, Organisations- und Sozialpsychologie sowie Recht in fast jeder Schulung zu finden.

Exemplarische Inhalte:

  • Personalplanung
  • Personaleinsatz
  • Personalverwaltung
  • Personalentwicklung
  • Personalführung
  • Arbeits- und Sozialrecht

Was bringt mir die Weiterbildung?

Innerhalb der letzten Jahre ist das Personalwesen aus seiner administrativen Rolle, wie zum Beispiel dem Erstellen der Gehaltsabrechnung, hinausgewachsen und nimmt mittlerweile eine zentrale Rolle in vielen Unternehmen ein.

Gutes Personal lässt sich nicht mehr mit viel Gehalt und einem Dienstwagen locken – Personaler sehen sich zunehmend in der Rolle eines Marketers. Unternehmen müssen ihre Visionen nach außen tragen, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Personen mit einer Weiterbildung Personalwesen sind gefragter denn je. Branchenübergreifende Einsatzmöglichkeiten und vielseitige Aufgabenbereiche machen den Job des Personalmanagers zu einem spannenden und anspruchsvollen Beruf.

Wer ist die Zielgruppe?

Fortbildungen im Personalwesen richten sich an verschiedene Zielgruppen. Das sind zum einen die, die bereits einer kaufmännischen Tätigkeit nachgehen und sich mit einer Weiterbildung Personalwesen positionieren möchten.

Aber auch für alle, die keinen entsprechenden beruflichen Hintergrund haben oder in ihrer aktuellen Tätigkeit keine Perspektive sehen, ist eine Personalwesen Fortbildung eine interessante Karrierealternative.

Wie lange dauert die Weiterbildung?

Die Vielfalt der Weiterbildungen schlägt sich auch in der unterschiedlichen Dauer nieder. Kleinere Themen, wie das Führen von Mitarbeitergesprächen oder Grundlagen des Arbeitsrechts, sind meist an wenigen Tagen abgehandelt.

Anerkannte Weiterbildungen, insbesondere mit IHK-Abschluss, beanspruchen mindestens mehrere Monate, oft auch mehr als ein Jahr.

Was kostet der Kurs?

Wie viel Sie für eine Personalwesen Fortbildung bezahlen müssen, lässt sich nicht vereinheitlichen. Wochenendseminare sind in der Regel günstiger als mehrmonatige Weiterbildungen mit IHK-Abschluss. Je nach Thema, Umfang und Anbieter, können Sie mit Kosten zwischen 200 Euro und 7.000 Euro rechnen.

Oft sind noch separate Prüfungsgebühren zu entrichten. Auch eventuelle Kosten für Studienmaterialien oder Übernachtung und Anfahrt sind nicht zu vernachlässigen.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Viele Weiterbildungen werden gefördert, insbesondere diejenigen, die sich explizit an Quereinsteiger oder Arbeitslose richten. Doch das sind nicht die einzigen Wege, seine Personalwesen Schulung fördern zu lassen. In unserer Rubrik „Weiterbildungsförderung“ finden Sie zahlreiche Finanzierungsmittel für Fortbildungen ausführlich beschrieben.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Abhängig von der gewählten Fortbildung können sich die Zulassungsvoraussetzungen unterscheiden. Während manche Anbieter einen bestimmten Schulabschluss, eine abgeschlossene Berufsausbildung oder vielleicht sogar erste einschlägige Berufserfahrung verlangen, sind die Anforderungen bei anderen Instituten deutlich niedriger.

Vielen Anbietern reicht, dass die Teilnehmer über einen Schulabschluss der Sekundarstufe 1 verfügen und grundlegende Kenntnisse im kaufmännisch-verwaltenden Bereich gesammelt haben. Diese verhältnismäßig niedrigen Zulassungskriterien sind besonders für Quereinsteiger und Arbeitssuchende attraktiv.

Welchen Abschluss erhalte ich?

Wer möglicherweise einen vierstelligen Betrag in eine Weiterbildung investiert, möchte auch sicherstellen, dass diese allgemein, vor allem aber bei potenziellen Arbeitgebern, anerkannt ist.

Bei der Anzahl an Weiterbildungsinstituten kann man schon mal leicht den Überblick verlieren. Als Faustregel gilt: eine Weiterbildung, die mit einer eigenen Prüfung abschließt, ist anerkannter als eine, die Ihnen nur eine Teilnahmebescheinigung ausstellt. Ein noch größeres Ansehen genießen Weiterbildungen, die mit einem IHK-Abschluss, zum Beispiel Personalreferent (IHK), enden.

Bei Fernlehrgängen sollten Sie zudem darauf achten, dass Ihr favorisierter Anbieter von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) akkreditiert wurde. Diese stellen sicher, dass ein Fernlehrgang gewissen qualitativen Mindestansprüchen genügt.

Sollten Sie sich über die Anerkennung einer Weiterbildung unsicher sein, empfiehlt es sich zudem, ehemalige Absolventen zum Anbieter zu befragen.