Wählen Sie eine Fortbildung und den gewünschten Ort

Finden Sie Ihre Fortbildung

Fortbildung wählen

Ort / PLZ
Unterrichtsform
Veranstaltungsart
Abschluss
Alle Filter anzeigen
Nach AngebotenNach Anbietern
1 - 10 von 12 Fortbildungen
Sortieren nach

Weitere Infos

Weiterbildung Wirtschaftspsychologie

Was lerne ich in der Weiterbildung?

Eine Weiterbildung Wirtschaftspsychologie vermittelt Ihnen unternehmerisches Wissen gepaart mit psychologischer Handlungskompetenz. Die Ökonomie wird in der Wirtschaftspsychologie nicht nur rational, sondern auch aus psychologischer Sicht betrachtet. Dadurch können Sie beispielsweise Unternehmensprozesse, Konflikte oder die Mitarbeiterkommunikation anhand psychologischer Methoden einordnen und im Interesse von Unternehmen und Mitarbeitern Lösungsansätze erarbeiten.

Aber Wirtschaftspsychologie Weiterbildung ist nicht gleich Wirtschaftspsychologie Weiterbildung – die Bandbreite der Fortbildungen ist thematisch breit gestreut: Neben klassischen Lehrgängen gehören auch Weiterbildungen im Bereich Change Management oder zum Business Coach dazu.

Daher sollten Sie sich im Vorfeld genau über die Inhalte der jeweiligen Weiterbildungen informieren. Neben den thematischen Unterschieden kann es auch innerhalb der Wirtschaftspsychologie eine unterschiedliche Schwerpunktsetzung geben. In der Regel werden in den Weiterbildungen jedoch die großen Themen wie Unternehmensentwicklung, Prozessmanagement, Führungskompetenzen sowie Arbeits- und Organisationspsychologie behandelt.

Innerhalb dieser Module können Sie mit folgenden spezifischen Inhalten rechnen:

  • Prozessorientiertes Management
  • Gestaltung der Führungsrolle
  • Führungsverständnis
  • Personalbeschaffung
  • Arbeitsanalyse und -bewertung
  • Arbeitspsychologische Instrumente
  • Wirtschaftspsychologische Instrumente
  • Arbeitsmotivation
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Konfliktmanagement

Je nach Schwerpunkt können noch weitere Spezifikationen hinzukommen, zum Beispiel Kundenverhalten, Werbepsychologie, Personalentwicklung oder Sozialpsychologie.

Was bringt mir die Weiterbildung Wirtschaftspsychologie?

Eine Weiterbildung Wirtschaftspsychologie kann Ihnen neue Karriereoptionen ermöglichen. Sie sind bereits im Personalwesen tätig und möchten sich nun spezialisieren oder Ihr Wissen vertiefen? Sie streben eine Führungsposition an und benötigen neue Kompetenzen im Bereich Teamführung? Dann können Ihnen die vielfältigen Weiterbildungen im Bereich Wirtschaftspsychologie die nötigen Qualifikationen vermitteln, um den nächsten Schritt auf der Karriereleiter zu erklimmen.

Sie lernen aktuelle Standards und Anforderungen bei Geschäftsprozessen kennen und können Konflikte und Prozesse sowohl aus der wirtschaftlichen als auch aus der psychologischen Perspektive betrachten. Damit tragen Sie dazu bei, dass die Bedürfnisse der Mitarbeiter und die Ziele des Unternehmens in Einklang gebracht werden.

Wirtschaftspsychologen, die ihr Wissen über das menschliche Verhalten und dessen Hintergründe gewinnbringend für das Unternehmen und die Mitarbeiter einsetzen können, werden in unterschiedlichen Branchen und Unternehmen gesucht.

Wer ist die Zielgruppe?

Mit einer Weiterbildung Wirtschaftspsychologie werden verschiedene Zielgruppen angesprochen. Ein Hauptaugenmerk liegt allerdings ganz klar auf Mitarbeitern aus dem Personalwesen, die ihr Wissen vertiefen bzw. sich neue Qualifikationen aneignen wollen. Aber auch Fach- und Führungskräfte werden mit einer solchen Weiterbildung angesprochen, um ihre Führungskompetenzen auszubauen.

Ebenso können sich Mitarbeiter mit kaufmännischem bzw. betriebswirtschaftlichem Hintergrund mit einer passenden Weiterbildung in der Wirtschaftspsychologie für neue Bereiche und Aufgaben – beispielsweise im Change Management – qualifizieren. 

Psychologen können ihr Aufgabenfeld durch eine wirtschaftspsychologische Zusatzqualifikation erweitern und dadurch leichter in der freien Wirtschaft Fuß fassen.

Und auch für Quereinsteiger gibt es Angebote, die es ihnen ermöglichen, ihrer Karriere eine neue Richtung zu verleihen und zum Beispiel in der Personalentwicklung oder im Coaching zu arbeiten.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Da es verschiedene Wirtschaftspsychologie Weiterbildungen gibt, gibt es auch unterschiedliche Zulassungsvoraussetzungen.

Die gute Nachricht: Es gibt sogar Angebote, bei denen Sie keine Voraussetzungen erfüllen müssen. Dort können Sie sich einfach anmelden und loslegen.

Andere Anbieter verlangen da deutlich mehr, beispielsweise:

  • mindestens die Fachhochschulreife bzw. einen gleichwertigen Schulabschluss oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung plus Meisterbrief oder Aufstiegsfortbildung, zum Beispiel zum/zur Fachwirt/in oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung plus (mehrjährige) Berufserfahrung

Bei einigen Anbietern wird sogar ein erster Hochschulabschluss vorausgesetzt.

Sie sollten sich also unbedingt die Zugangsvoraussetzungen bei den jeweiligen Anbietern bzw. Weiterbildungen ansehen, damit es nicht daran scheitert. Aber wie Sie sehen, gibt es die unterschiedlichsten Anforderungen, sodass Sie sicher auch eine passende Wirtschaftspsychologie Weiterbildung für Ihre Qualifikationen finden werden.

Wie lange dauert die Fortbildung?

Die Dauer einer Wirtschaftspsychologie Fortbildung lässt sich schwer pauschal festlegen. Es gibt Angebote, die sechs Monate dauern, aber genauso gibt es Weiterbildungen mit einer Dauer von zwölf bis 18 Monaten. Aber auch Angebote mit wenigen Wochenenden/Tagen sind möglich.

Dabei kann es eine Rolle spielen, ob die Weiterbildungen in Teilzeit bzw. berufsbegleitend stattfinden oder in Vollzeit, und ob es sich um reine Fernlehrgänge handelt oder um Präsenzangebote bzw. Fernlehrgänge mit festen Präsenzterminen. Die Betonung liegt dabei auf „kann“, denn das allein ist nicht ausschlaggebend für die Dauer: Es gibt sowohl sechsmonatige Weiterbildungen in Vollzeit als auch in berufsbegleitender Form.

Auch hier gilt also die Devise: Unbedingt im Vorfeld genau recherchieren, welche Weiterbildungsmodelle angeboten werden und wie lang die Weiterbildung dauert, damit Sie das richtige Angebot für Ihre Präferenzen wählen.

Was kostet die Weiterbildung Wirtschaftspsychologie?

Die Kosten für eine Wirtschaftspsychologie Weiterbildung hängen von verschiedenen Faktoren ab und liegen zwischen ca. 800 und 9.000 Euro. Das ist eine riesige Spanne, die auf den ersten Blick wenig aussagekräftig ist. Aber die genauen Kosten hängen vor allem von der Dauer und dem Abschluss der Weiterbildung ab.

Einzelne Module, die mit einem Teilnahmezertifikat enden, sind bedeutend günstiger als zum Beispiel ein MBA-Abschluss, der 18 Monate dauert, international anerkannt ist und mit ca. 9.000 Euro zu Buche schlägt.

Im Schnitt sollten Sie bei einer Weiterbildung, die mit einem Hochschulzertifikat endet, mit Kosten zwischen 1.000 und 3.000 Euro rechnen. Auch da ist also eine gewisse Spannbreite vorhanden, eine genaue Recherche und ein Vergleich der angebotenen Weiterbildungen kann sich also lohnen.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

In der Regel gibt es immer einige Möglichkeiten, mittels derer Ihre Weiterbildung Wirtschaftspsychologie gefördert werden kann:

Bildungsscheck

Diese Weiterbildung kann mit dem Bildungsscheck gefördert werden. Der Bildungsscheck NRW ist eine Fördermaßnahme der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen und kann sowohl für Beschäftigte, Berufsrückkehrer oder Selbstständige ausgestellt werden als auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Wichtigste Voraussetzung ist der Wohnort oder eine Arbeitsstätte in NRW. Gefördert werden berufliche Weiterbildungen mit bis zu 50 Prozent der Weiterbildungskosten bis zu einer Höhe von maximal 500 Euro. 

Bildungsgutschein

Diese Weiterbildung kann durch einen Bildungsgutschein gefördert werden. Der Bildungsgutschein ist eine Förderung der Agentur für Arbeit und des Jobcenters, mit dem berufliche Weiterbildungen und Umschulungen finanziert werden. Er kommt immer dann in Frage, wenn eine Arbeitslosigkeit durch die Weiterbildung beendet werden kann, die drohende Arbeitslosigkeit abgewendet wird oder Sie mit Hilfe der Weiterbildung einen fehlenden Berufsabschluss nachholen können.

Der Bildungsgutschein unterliegt einem festgelegten Bildungsziel, ist zeitlich befristet und nicht auf andere Personen übertragbar. Die Genehmigung Ihres Antrags auf Förderung durch einen Bildungsgutschein obliegt immer einem Mitarbeiter der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters, es gibt keinen Rechtsanspruch auf den Bildungsgutschein.

Dazu ist es ratsam, seine Fortbildungskosten von der Steuer abzusetzen. Auch der Bildungsurlaub ist eine Möglichkeit, Ihre Weiterbildung zu fördern. In unserer Förderungsrubrik finden Sie weitere Vorschläge für eine Förderung der Weiterbildung.

Welchen Abschluss erhalte ich?

Die meisten Angebote für eine Weiterbildung in Wirtschaftspsychologie schließen mit einem Hochschulzertifikat ab. Sollten Sie sich entschließen, danach ein passendes Studium aufzunehmen, können Sie sich die abgelegten Module Ihres Zertifikats anrechnen lassen und dadurch das Studium verkürzen.

Es gibt aber auch Angebote für einzelne Module im Bereich Wirtschaftspsychologie, die je nach Abschlussprüfung mit einem Teilnahme- oder einem Abschlusszertifikat beendet werden.

Zudem haben Sie auch die Möglichkeit, sich für einen MBA in Wirtschaftspsychologie zu entscheiden. Ein MBA ist international anerkannt und bietet Ihnen daher noch mehr Optionen für Ihre berufliche Zukunft.

Alternative: Wirtschaftspsychologie Studium

Neben den angebotenen Lehrgängen gibt es auch sehr viele akademische Angebote für Wirtschaftspsychologie: Ob Bachelorstudium, Masterstudium oder auch ein MBA – die Fülle an klassischen Studiengängen, die ebenfalls berufsbegleitend oder als Fernstudium angeboten werden, ist sehr groß.

Falls für Sie also auch ein intensiveres und längeres Studium in Frage kommt, sollten Sie Ihre Recherche auf jeden Fall auch auf Studiengänge ausweiten.