Wählen Sie eine Fortbildung und den gewünschten Ort

Finden Sie Ihre Fortbildung

Fortbildung wählen

Ort / PLZ
Unterrichtsform
Veranstaltungsart
Abschluss
Alle Filter anzeigen
Nach AngebotenNach Anbietern
1 - 10 von 12 Fortbildungen
Sortieren nach

Weitere Infos

Weiterbildung Gesundheitsmanagement

Was lerne ich in der Weiterbildung?

In der Gesundheitsmanagement Weiterbildung lernen Sie, Arbeitsorganisation in einem Unternehmen des Gesundheitswesens zu steuern, Arbeitsabläufe zu optimieren sowie Einzelprojekte effektiv zu koordinieren. Das Berufsfeld Gesundheitsmanagement ist sehr umfassend. Wenn Sie sich für Tätigkeiten in speziellen Einrichtungen des Gesundheitssektors qualifizieren wollen, informieren Sie sich ebenfalls über unser Weiterbildungsangebot zum Krankenhausmanagement und Praxismanagement

Unter anderem können Sie Fachkenntnisse in folgenden Bereichen erwerben:

  • Gesundheitswirtschaft
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Finanzmanagement
  • Personalmanagement
  • Volkswirtschaftslehre
  • Kommunikation und Führung
  • Marketing
  • Angebotsstrukturen im Gesundheitssektor
  • Gesundheitspolitik
  • Leistungsmanagement
  • Ökonomische und rechtliche Rahmenbedingungen im Gesundheitssektor 

In einer Weiterbildung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) erlernen Sie wiederum Strategien für die Umsetzung gesundheitsfördernder Maßnahmen am Arbeitsplatz. Hierzu gehören die Bestandsaufnahme vorhandener Maßnahmen, die Eingangsanalyse sowie die Ressourcenplanung, um die Prozesse des BGM strukturiert und passgenau implementieren zu können.

Zu den Lehrinhalten der Betrieblichen Gesundheitsmanagement Weiterbildung gehören:

  • Grundlagenwissen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Grundlagen der Gesundheit und Krankheit
  • Gefährdungsanalyse und -beurteilung
  • Erfolgskontrolle und Evaluation
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Gefährdung, Prävention und Therapie (Stress und Burnout)
  • Handlungsfelder: Entspannung, Ernährung, Bewegung
  • Konzeption, Maßnahmen und Implementierungsprozesse im Betrieb
  • Organisations- und Personalentwicklung

Was bringt mir dieser Kurs?

Aufgrund unserer alternden Gesellschaft unterliegt der Gesundheitssektor einem Wandel und wird in den kommenden Jahren ein deutliches Wachstum verzeichnen. Gleichzeitig stehen gesundheitliche Einrichtungen vor der Herausforderung, ihre Prozesse wirtschaftlich rentabel zu gestalten. Die Gesundheitsmanagement Weiterbildung vermittelt Ihnen die nötigen Fachkenntnisse, um den Wandel des Gesundheitswesens gestaltend zu begleiten.

Absolventen einer Weiterbildung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement sind befähigt, das BGM nachhaltig in Unternehmen zu etablieren. Aufgrund ihres Fachwissens konzipieren und realisieren sie gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen und fördern die Mitarbeitermotivation sowie das Betriebsklima im eigenen Unternehmen oder als externe/r Mitarbeiter/in in mehreren Unternehmen.

Wer ist die Zielgruppe?

Eine Gesundheitsmanagement Weiterbildung lohnt sich für Fachkräfte des Gesundheitswesens, die sich für administrative Aufgaben bis hin zu Leitungsposition in Einrichtungen des Gesundheitssektors qualifizieren wollen. Eine grundlegende Weiterbildung bzw. ein grundlegendes Gesundheitsmanagement Studium eignet sich ebenfalls für Berufsanwärter ohne Vorerfahrung im gesundheitlichen Bereich.

Eine Weiterbildung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement eignet sich für Fachkräfte der Fitness- oder Gesundheitsbranche, (angehende) Betriebliche Gesundheitsmanager, Mitarbeiter der Unternehmens- oder Personalentwicklung, Dienstleister aus dem BGM-Bereich, aber auch Fach- und Führungskräfte, die sich zusätzlich qualifizieren möchten. Je nach Kursniveau richtet sich die Weiterbildung an Personen, die sich bereits beruflich mit dem Thema BGM auseinandersetzen oder eine entsprechende Position anstreben.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Die Voraussetzungen für eine Gesundheitsmanagement Weiterbildung variieren je nach Niveau der jeweiligen Fortbildung sowie nach angestrebtem Abschluss. In vielen Fällen wird für die Teilnahme an einer solchen Fortbildung eine abgeschlossene Berufsausbildung vorausgesetzt. Je nach Anbieter und Weiterbildung müssen Sie bereits berufliche Kenntnisse aus dem Gesundheitsbereich (beispielsweise Pflegefachkraft, Fitnesstrainer/in, Ernährungsberater/in) vorweisen. Infomieren Sie sich daher umfassend über die geforderten Voraussetzungen direkt beim jeweiligen Anbieter, bevor Sie sich für eine Weiterbildung entscheiden.

Das Gleiche gilt für die Teilnahme an einer Weiterbildung Betriebliches Gesundheitsmanagement: Die IHK-Weiterbildung der IST-Hochschule setzt beispielsweise eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie ein Jahr Berufserfahrung voraus. Die Teilnahme am IHK-Kurs der Apollon Akademie setzt ein Mindestalter von 23 Jahren sowie die Mittlere Reife und erste Berufspraxis voraus.  Um an der IHK-Prüfung teilnehmen zu können, müssen Sie mindestens an 80 Prozent der Lehrveranstaltungen teilgenommen haben. 

Wie lange dauert der Kurs?

Die Dauer der Gesundheitsmanagement Weiterbildung hängt damit zusammen, welchen Abschluss Sie mit der Weiterbildung erzielen wollen. Basis- und Auffrischungskurse zu speziellen Bereichen des Gesundheitsmanagements können eine Dauer von zwei Monaten haben. Kurse, die mit einem IHK-Zertifikat abschließen, können auf fünf bis 14 Monate angelegt sein. Ein Bachelorstudium umfasst in der Regel sechs Fachsemester.

Was kostet der Kurs?

Die Kosten für eine Gesundheitsmanagement Weiterbildung variieren je nach Dauer, Kursniveau und dem angestrebten Abschluss. So belaufen sich die Kosten für den zweimonatigen Online Kurs „Diagnostik und Testverfahren im Gesundheitssport“ der Academy of Sports auf insgesamt 200 Euro, während ein IHK-Zertifikatskurs der Apollon Akademie insgesamt 2.506 Euro (oder 179 Euro pro Monat) kostet. Viele Anbieter von Weiterbildungen teilen Ihnen die Kosten für eine entsprechende Weiterbildung auf Anfrage mit. In einigen Fällen können Sie die Weiterbildung während eines Testzeitraums von zwei bis vier Wochen gratis wahrnehmen.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Studiengänge sowie Zertifikatskurse anerkannter Bildungsanbieter können in vielen Fällen durch einen Bildungsgutschein oder Aufstiegs-BAföG  gefördert werden. Weitere Informationen zu möglichen Förderungen finden Sie auf unserer Ratgeberseite Weiterbildungsförderung

Aufstiegs-BAföG

Für diese Fortbildung können Sie das Aufstiegs-BAföG beantragen. Das ehemalige Meister-BAföG unterstützt rund 700 Fortbildungsabschlüsse, die eine weitere berufliche Qualifikation, zum Beispiel den Meister oder einen Fachwirt-Abschluss, ermöglichen. Mit dem Aufstiegs-BAföG werden vermögens- und einkommensunabhängige Lehrgangs- und Prüfungsgebühren gefördert sowie Materialkosten für ein Meisterprüfungsprojekt bei Vollzeit- und Teilzeit-Weiterbildungen.

Bildungsgutschein

Diese Weiterbildung kann durch einen Bildungsgutschein gefördert werden. Der Bildungsgutschein ist eine Förderung der Agentur für Arbeit und des Jobcenters, mit dem berufliche Weiterbildungen und Umschulungen finanziert werden. Er kommt immer dann in Frage, wenn eine Arbeitslosigkeit durch die Weiterbildung beendet werden kann, die drohende Arbeitslosigkeit abgewendet wird oder Sie mit Hilfe der Weiterbildung einen fehlenden Berufsabschluss nachholen können.
Der Bildungsgutschein unterliegt einem festgelegten Bildungsziel, ist zeitlich befristet und nicht auf andere Personen übertragbar. Die Genehmigung Ihres Antrags auf Förderung durch einen Bildungsgutschein obliegt immer einem Mitarbeiter der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters, es gibt keinen Rechtsanspruch auf den Bildungsgutschein.

Welchen Abschluss erhalte ich?

Je nach gewählter Weiterbildung erhalten Sie nach dem erfolgreichen Abschluss ein Zertifikat, ein IHK-Zertifikat (Betriebliches Gesundheitsmanagement IHK), einen anerkannten Bachelor-, Master- oder MBA Abschluss.

Alternative: Gesundheitsmanagement Studium

Sie werden unter den klassischen Weitebildungsangeboten nicht fündig oder sind auf der Suche nach einem umfassenderen Bildungsgang? Dann ist vielleicht ein akademisches Studium die richtige Variante für Sie. In unserer Datenbank finden Sie Gesundheitsmanagement Studiengänge, die mit den anerkannten Graden Bachelor, Master oder MBA abschließen. Die berufsbegleitenden Studiengänge werden häufig als Teilzeitmodelle angeboten. Berufstätige profitieren besonders von der flexiblen Zeiteinteilung eines Fernstudiums.