Wählen Sie eine Fortbildung und den gewünschten Ort

Finden Sie Ihre Fortbildung

Fortbildung wählen

Realschulabschluss nachholen

Der mittlere Schulabschluss ist oft die Voraussetzung für einen Ausbildungsplatz oder für die Besetzung freier Stellen. Holen Sie Ihren Realschulabschluss nach und verschaffen Sie sich gute Chancen für Ihren beruflichen Ein- oder Aufstieg.

Alle Infos zu diesen Fortbildungen
Ort / PLZ
Unterrichtsform
Veranstaltungsart
Abschluss
Alle Filter anzeigen
Nach AngebotenNach Anbietern
1 - 10 von 12 Fortbildungen
Sortieren nach

Weitere Infos

Realschulabschluss nachholen

Was lerne ich, wenn ich den Realschulabschluss nachhole?

Die Mittlere Reife ist der erste Schritt in Richtung Weiterbildung. Ganz egal, ob es um einen Ausbildungsplatz oder das Abi und ein anschließendes Studium geht – der Realschulabschluss öffnet die Türen für den weiteren Bildungsweg. Wenn Sie den Realschulabschluss nachholen möchten, sollten Sie sich im ersten Schritt vergewissern, welches Vorwissen Sie mitbringen. Denn sowohl die Dauer als auch die Inhalte können bei den Weiterbildungsangeboten je nach Vorbildung variieren.

In allen Bundesländern außer Rheinland-Pfalz wird der Realschulabschluss über eine zentrale Prüfung erlangt. Geprüft wird grundsätzlich in den Fächern, Deutsch, Mathematik und einer Fremdsprache.

Es werden folgende prüfungsrelevante Fächer unterrichtet:

  • Hauptfächer: Mathematik, Deutsch, Englisch
  • Nebenfächer: Biologie, Chemie, Physik, Geschichte, Politik und Wirtschaft, Sozialkunde
  • Prüfungen: Die vier Hauptfächer werden schriftlich und mündlich geprüft (erster Prüfungsteil), die zwei Nebenfächer werden nur mündlich geprüft (zweiter Prüfungsteil).

Zudem werden Einstiegskurse angeboten, um notwendiges Grundlagenwissen nachzuholen und Erlerntes aufzufrischen.

Die Prüfung setzt sich aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil zusammen, die Inhalte sind je nach Vorbildung (z.B. Fremdsprachenkenntnisse) unterschiedlich. Wenn Sie Ihren Realschulabschluss an einer Fernhochschule oder einer Volkshochschule nachholen, müssen Sie die Prüfung als Externenprüfungabsolvieren. Dies bedeutet, dass die Schulbehörde Ihres Bundeslandes für die Ausführung der Prüfungen zuständig ist. Ansonsten werden die Abschlussprüfungen an der Abendschule oder dem Kolleg durchgeführt. Sie entsprechen natürlich überall den staatlichen Richtlinien.

Was bringt mir der Kurs?

Der Realschulabschluss ist die Eintrittskarte in die Arbeitswelt. Ganz egal, ob es sich dabei um einen Ausbildungsberuf oder ein Hochschulstudium handelt, spielt der Schulabschluss bei der Aufnahme eine wichtige Rolle. Mit der Mittleren Reife sind die Aussichten auf eine Lehrstelle deutlich besser als mit einem Hauptschulabschluss. Denn der Realschulabschluss, auch Mittlere Reife, Sekundarabschluss I und Fachoberschulreife genannt, ebnet den Weg für viele Ausbildungsberufe und für das Abitur und ein Studium.

Sollte es im ersten Anlauf nicht mit dem Abschluss geklappt haben, gibt es viele Methoden den Realschulabschluss nachzuholen. Sie können die Mittlere Reife als berufsbegleitendes Präsenzstudium oder per Fernstudium absolvieren. Die Wahl des Bildungsinstitutes hängt von Ihrem Alter, der persönlichen Präferenzen und der finanziellen Situation ab. Daher stehen Ihnen folgende Anbieter und Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Abendrealschule
  • Berufskolleg
  • Volkshochschule
  • Fernschule

Mit dem Realschulabschluss stehen Ihnen mehr Türen offen, da Sie eine wichtige Zugangsvoraussetzung für Ihren weiteren beruflichen Werdegang erlangt haben. Je nach Betrieb und Beruf ist ein bestimmter Schulabschluss ein Muss. Sie haben nicht nur Zugang zu höheren Schulabschlüssen, sondern verbessern auch Ihre Gehalts- und Karriereaussichten.

Wer ist die Zielgruppe?

Die Kurse richten sich an alle, die sich auf die schriftlichen und mündlichen Aufgaben der staatlichen Prüfung zum Realschulabschluss vorbereiten möchten.

Die Bildungsanbieter unterscheiden zwischen Interessenten ohne Schulabschluss, mit Hauptschulabschluss oder Realschulabgängern. Somit sind die Kurse für jeden geeignet und der Realschulabschluss kann jederzeit nachgeholt werden. 

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Die Mittlere Reife baut immer auf dem Hauptschulabschluss oder einem gleichwertigen Schulabschluss auf. Als gleichwertig gelten der positive Abschluss der 9. Klasse einer weiterführenden, allgemeinbildenden Schule oder ein Berufsschul-Abschluss. In vielen Bundesländern zählen auch ein berufsvorbereitendes Jahr oder eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, den Realschulabschluss nachzuholen, gibt es also einige formale Kriterien, die Sie erfüllen müssen. Diese werden von den Bildungsanbietern festgelegt und verlangen von Ihnen in der Regel:

  • Hauptschulabschluss
  • Vergleichbarer Schulabschluss (Abschluss einer Berufsschule oder Versetzung in die 10. Klasse einer weiterführenden allgemeinbildenden Schule)
  • Mindestalter von 16 bis 18 Jahren
  • Ggf. abgeschlossene Berufsausbildung oder eine zwei- bis dreijährige Berufspraxis
  • Ggf. Einstiegstest zur Prüfung der Sprachniveaus in Deutsch und Englisch

Jugendliche und Erwachsene, die den Abschluss der Realschule nachmachen möchten, können dies nicht direkt nach Beendigung der Regelschule tun. Zwischen dem Verlassen der Sekundarstufe I und dem Beginn der zweiten Schulausbildung muss mindestens ein Jahr liegen. Dieses kann mit einer Berufsvorbereitung oder einer beruflichen Fördermaßnahme sehr gut überbrückt werden. Es ist dem Gesetz nach nicht möglich, direkt aus der Regelschule in eine Tagesausbildung oder eine Abendschule des zweiten Bildungsweges überzutreten.

Wie lange brauche ich für den Abschluss?

Sie haben die Möglichkeit, Ihren Realschulabschluss in Vollzeit oder berufsbegleitend nachzuholen. Dabei besuchen Sie an regelmäßigen Terminen unter der Woche entweder den Unterricht an der Abendrealschule oder dem Kolleg oder Sie nehmen online am Fernstudium teil. Je nach Bildungsanbieter variieren die Studienform und Dauer:

  • Abendrealschule: 24-36 Monate
  • Kolleg: 12-36 Monate
  • VHS: 12-24 Monate
  • Fernstudium: 6-30 Monate je nach Vorbildung

Was kostet der Kurs?

Die Kosten unterscheiden sich je nach Anbieter. Wenn Sie sich für eine staatliche Abendschule oder ein Kolleg entscheiden, können Sie Ihren Realschulabschluss in der Regel ganz ohne Gebühren nachholen. Im Gegensatz kommen bei privaten Bildungsanbietern, wie zum Beispiel Fernhochschulen, Studienkosten auf Sie zu. Hierbei können Sie mit Kosten zwischen 2.000 und 3.500 Euro rechnen. Meistens sind die Gebühren in monatlichen Raten von rund 130 Euro zu zahlen.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Wenn Sie Ihren Realschulabschluss nachholen möchten, aber sich die Frage nach der Finanzierung stellt, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten für die Weiterbildungsförderung offen. Dazu zählen:

Welchen Abschluss erhalte ich am Ende?

Nachdem Sie alle Prüfungen erfolgreich bestanden haben, erhalten Sie ein offizielles Zeugnis des Bildungsanbieters. Dieses bestätigt Ihren Realschulabschluss bzw. Mittleren Bildungsabschluss.