Wählen Sie eine Fortbildung und den gewünschten Ort

Finden Sie Ihre Fortbildung

Fortbildung wählen

Ort / PLZ
Unterrichtsform
Veranstaltungsart
Abschluss
Alle Filter anzeigen
Nach AngebotenNach Anbietern
1 - 10 von 12 Fortbildungen
Sortieren nach

Weitere Infos

Fortbildung Logopädie

Was lerne ich in der Weiterbildung?

Medizinisches und therapeutisches Wissen bleibt nie auf demselben Stand stehen, es entwickelt sich immer weiter und findet neue Ansätze. Hier sind Sie als Therapeut/in gefragt – lernen Sie neues, frischen Sie bereits Erlerntes auf und prüfen Sie jederzeit, ob Ihre Behandlungsmethoden dem heutigen Standard entsprechen.

Sie suchen eine Fortbildung für Logopädie, wissen aber nicht genau, wohin Sie sich entwickeln wollen? Hier sind einige Beispiele:

  • Therapeutisches Puppenspiel
  • Bobath
  • Mobilisation nervaler Strukturen
  • Mehrsprachigkeit
  • Neurophysiologische Störungen
  • Traumatologie
  • Autismus
  • Basale Stimulation
  • Kommunikation
  • Entwicklungsdiagnostik
  • Lese- und Rechtschreibstörungen
  • F.O.T.T. Konzept
  • Sprachtherapie
  • Stimmtherapie im Alltag
  • Verschiedene Erkrankungen, wie intro-orale Paresen, kurzes Zungenband, Parkinson, Aphasien etc.
  • Schluckuntersuchung
  • Gebärden-unterstützte Kommunikation

Was bringt mir die Fortbildung Logopädie?

Eine Fortbildung Logopädie vermittelt neue Behandlungs- und Therapiemethoden oder zielt darauf ab, sich zu spezialisieren: beispielsweise auf bestimmte Erkrankungen oder eine spezielle Altersgruppe, wie Kleinkinder oder Senioren. Doch sich weiterzubilden ist nicht nur sinnvoll, um neues Wissen zu erlangen, es ist sogar Pflicht. Denn wenn Sie niedergelassene/r Therapeut/in mit eigener Zulassung nach § 125 Abs. 2 SGB V sind oder die fachliche Leitung einer Einrichtung haben, müssen Sie sich regelmäßig weiterbilden, um die Sicherstellung der Qualität zu bewahren.

Die Pflicht zur Fortbildung, auch als Fobi-Pflicht bezeichnet, folgt einem Punktesystem, bei dem man Fobi-Punkte sammelt. Innerhalb von vier Jahren müssen 60 Fobi-Punkte (FP) gesammelt werden. Bei den meisten Fortbildungen steht bereits in der Beschreibung, wie viele FP Sie erreichen können. Ein Fobi-Punkt entspricht einer Unterrichtseinheit von 45 Minuten.

Wer ist die Zielgruppe für eine Fortbildung Logopädie?

Viele Weiterbildungen sind gar nicht fachspezifisch, sondern Logopäden besuchen zusammen mit Therapeuten aus anderen Fachbereichen (zum Beispiel Physiotherapeuten, Ergotherapeuten oder Heilpraktikern) die gleichen Fortbildungen. Es gibt aber auch Fortbildungen, die sich speziell an ausgebildete Logopäden richten, egal ob mit eigener Praxis oder angestellt.

Grundsätzlich richten sich die Fortbildungsangebote an alle Logopäden. An jene die sich fortbilden müssen (Fobi-Pflicht) und an Logopäden, die sich freiwillig weiterbilden wollen, um neue Ansätze kennenzulernen.

Welche Voraussetzungen brauche ich für eine Fortbildung Logopädie?

Sie müssen ausgebildete/r Logopäd/in sein, um eine Fortbildung absolvieren zu dürfen.

Bei manchen Fortbildungen müssen Sie Berufserfahrung in diesem Bereich vorweisen. Als Beispiel ist die Pädiatrie und Sozialpädiatrie zu nennen. Für Fortbildungen in diesem Bereich, müssen Sie nachweisen, dass Sie bereits mindestens ein Jahr mit Kindern gearbeitet haben.

Wie lange dauert eine Fortbildung Logopädie?

Die Dauer der Fortbildung Logopädie richtet sich nach dem Anbieter und dem Umfang des Themas.
Es gibt Ein-Tages-Veranstaltungen, bei der Sie nicht viele Fobi-Punkte sammeln, aber durchaus kompaktes Wissen erwerben können. Aber Sie können ebenso eine Logopädie Fortbildung über mehrere Monate absolvieren, bei der Sie praktischen Unterricht haben und viele FP sammeln.
Neben Ihrer Fortbildungspflicht sollten Sie die Weiterbildung aber nicht nur danach auswählen, wie viele Fobi-Punkte Sie erzielen können, sondern vor allem danach, was sinnvoll für Sie und Ihre Patienten ist.

Was kostet die Weiterbildung?

Wie viel eine Fortbildung Logopädie kostet hängt davon ab, wie umfangreich die Thematik ist, wer der Anbieter ist, wie lange sie dauert und ob es Präsenz- oder Onlineunterricht gibt.
Sie kann zwischen wenigen 100 Euro bis über 2.000 Euro kosten. Müssen Sie zusätzlich für Speisen, Unterkunft, Zugticket etc. aufkommen, fallen mehr Kosten für Sie an.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Eine Förderung der Fortbildung Logopädie entlastet Sie finanziell. Achten Sie vor Ihrer Anmeldung daher darauf, was möglich ist und sprechen Sie mit Ihrem zuständigen Amt. Noch mehr über Fördermöglichkeiten erfahren Sie in unserer Weiterbildungsförderungsrubrik.

Bildungsscheck

Diese Weiterbildung kann mit dem Bildungsscheck gefördert werden. Der Bildungsscheck NRW ist eine Fördermaßnahme der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen und kann sowohl für Beschäftigte, Berufsrückkehrer oder Selbstständige ausgestellt werden als auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Wichtigste Voraussetzung ist der Wohnort oder eine Arbeitsstätte in NRW. Gefördert werden berufliche Weiterbildungen mit bis zu 50 Prozent der Weiterbildungskosten bis zu einer Höhe von maximal 500 Euro.

Welchen Abschluss erhalte ich?

Nach erfolgreicher Teilnahme an Ihrer Logopädie Fortbildung erhalten Sie ein Zertifikat vom jeweiligen Anbieter. Die meisten Kurse haben keine Abschlussprüfung und werden nicht von der IHK abgenommen.