Wählen Sie eine Fortbildung und den gewünschten Ort

Finden Sie Ihre Fortbildung

Fortbildung wählen

Existenzgründer Seminar

Der Schritt in die Selbstständigkeit will gut vorbereitet sein. Es gilt zu prüfen und abzuwägen, ob die Idee der Realität standhalten kann. Wenn dem so ist, dann geht es an die konkrete Planung und dazu ist grundlegendes Basiswissen unerlässlich. Ein Existenzgründer Seminar behandelt die wichtigsten Punkte der Selbstständigkeit – wenn Sie große Pläne haben und auf der sicheren Seite sein wollen, sollten Sie unbedingt ein Existenzgründer Seminar besuchen.

Alle Infos zu diesen Fortbildungen
Ort / PLZ
Unterrichtsform
Veranstaltungsart
Abschluss
Alle Filter anzeigen
Nach Angeboten Nach Anbietern
1 - 10 von 12 Fortbildungen
Sortieren nach

Weitere Infos

Existenzgründer Seminar

Was lerne ich in einem Existenzgründer Seminar?

Ein Existenzgründer Seminar informiert Sie über wichtige Themen, ohne die der Schritt in die Selbstständigkeit nicht gelingt. In einer idealen Welt mag sich der/die ein oder andere vielleicht erfolgreich in seinem/ihrem eigenen Laden stehen sehen, umgeben von den eigenen Angestellten. Aber in der Realität sind harte Fakten zu beachten, um keine Bruchlandung hinzulegen. Für eine erfolgreiche Gründung bedarf es einer guten Vorbereitung und dazu gehören Seminare. In den Seminaren geht es um Anforderungen, Konzepte sowie um betriebswirtschaftliche Fragen. Was sind die Chancen, was die Risiken? Gibt es persönliche Voraussetzungen, die Sie für die Existenzgründung mitbringen müssen? Welche Fehler können Sie vermeiden? Vielleicht müssen Sie sich auch die ein oder andere unangenehme Frage stellen lassen.

Weitere Themen, die im Seminar behandelt werden, sind zum Beispiel:

  • Geschäftsidee
  • Finanzierung und öffentliche Fördermittel
  • Markt- und Wettbewerbsanalyse
  • Gewerbeanmeldung
  • Rechtsformen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Versicherungen
  • Steuerliche Grundlagen
  • Businessplan
  • Fahrplan in die Selbstständigkeit

Erfahrene Gründungsberater erklären Ihnen im Seminar Schritt für Schritt, welche Punkte es zu beachten und zu klären gilt. Sie können alle Ihre Fragen loswerden; zu den Inhalten, aber auch zu Ihrem konkreten Gründungsvorhaben. Die Teilnehmerzahl ist in der Regel zwischen fünf und zehn angesetzt und bietet daher genau den richtigen Rahmen, um auch individuelle Fragen zu besprechen.

Neben den Seminaren, die Ihnen den großen, ganzen Themenüberblick bieten, gibt es auch Fachseminare, die sich mit speziellen Bereichen der Existenzgründung beschäftigen, wie etwa dem Businessplan oder der Buchhaltung. Wenn Sie bereits einen Businessplan erstellt haben, gibt es auch Beratungsgespräche, in denen es ganz konkret um Ihren Plan und Ihre Geschäftsidee geht.

Tatsächlich ist ein allgemeines Existenzgründer Seminar nur der Einstieg, denn mit nur einem Seminar allein ist es nicht getan – nach dem Seminar geht es erst richtig los. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Sie noch weitere Kurse besuchen werden, um Ihr eigenes Unternehmen erfolgreich gründen.

Einzelcoaching

Sie haben neben den Kleingruppen-Seminaren natürlich auch die Möglichkeit, Einzelcoachings bei Experten zu buchen. Solche Coachings sind inhaltlich ähnlich zu den Seminaren in kleinen Gruppen und können sehr intensiv sein, bis zu sieben Tage dauern und von den Kosten her im oberen dreistelligen Bereich liegen. Der Einfachheit halber geht es in diesem Artikel um die Seminare für Kleingruppen.

Was bringt mir ein Existenzgründer Seminar?

Wenn Sie sich selbstständig machen, kann das Ihr Leben entscheidend verändern. Da sollte man kein unnötiges Risiko eingehen. In einem Existenzgründer Seminar erhalten Sie das Basiswissen für Ihren erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit. Sie lernen, welche Stolpersteine es gibt und vor allem, wie ein guter Start gelingt. Erfahrene Gründer sind Ihre Referenten, also Menschen aus der Praxis, denen Sie all Ihre Fragen stellen können.

Darüber hinaus bietet Ihnen ein Existenzgründer Seminar einen kompakten, thematischen Überblick – wenn es Themen gibt, die Sie besonders interessieren, können Sie einen speziellen Kurs dazu besuchen. Ein gut ausgearbeiteter Businessplan hilft Ihnen beispielsweise dabei, mögliche Geldgeber und Partner von Ihrem Vorhaben zu überzeugen.

Wer ist die Zielgruppe?

Jeder, der sich selbstständig machen möchte und einen Plan hat, sollte ein solches Seminar besuchen. Egal, ob Empfänger von ALG I und ALG II, Freiberufler, Berufstätige, Gewerbetreibende, Gründer, Start-ups, Studenten, Hausfrauen oder Rentner: Existenzgründer Seminare sind für alle offen.

Welche Voraussetzungen brauche ich?

Sie müssen keine bestimmten Voraussetzungen für das Seminar mitbringen. Im besten Fall haben Sie eine konkrete Geschäftsidee, die Sie mit Hilfe des Seminares umsetzen möchten.

Wie lange dauert das Seminar?

Die Präsenzseminare sind unterschiedlich lang. Die Basisseminare dauern zwischen einem und drei Tagen, je nachdem wie umfangreich die Themen behandelt werden. Regelmäßige Veranstaltungen zu den verschiedensten Themen bieten übrigens die örtlichen IHK sowie die HWK an.

Es gibt aber auch einzelne Webinare, die 60 Minuten dauern, sowie Fernlehrgänge, deren Dauer auf bis zu 15 Monate angesetzt ist.

Was kostet ein Existenzgründer Seminar?

Die Seminarkosten liegen zwischen 0 und 260 Euro. Die kostenlosen Seminare und Infoveranstaltungen richten sich vornehmlich an Empfänger von ALG I und ALG II sowie Arbeitsuchende. Mit 260 Euro ist ein Seminar verhältnismäßig teuer, bei den meisten Anbietern liegen die Kosten zwischen 50 und 100 Euro.

Auch Ausreißer nach oben gibt es, die Seminarkosten liegen dann im vierstelligen Bereich.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Wer sich selbstständig machen möchte, sollte sich vorher schlau machen – so viel steht fest. Auch, dass die meisten Seminare und Coachings Geld kosten. Aber Sie können sich finanzielle Unterstützung bei den einzelnen Bundesländern holen, die verschiedene Förderprogramme für Existenzgründer anbieten.

⇒ Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie weist außerdem darauf hin, zuerst die Gründungs- und Unternehmensberatung der Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer vor Ort zu kontaktieren, bevor Sie honorarpflichtige Beratung in Anspruch nehmen.

Welchen Abschluss erhalte ich?

Am Ende des Existenzgründer Seminars erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat des Bildungsanbieters. Doch was viel wichtiger ist: wichtiges Wissen, um den nächsten Schritt in Richtung Existenzgründung zu gehen.