Startseite | Kontakt | News | Links | Impressum

Fortbildung - Geprüfter Industriefachwirt IHK

Durch die Globalisierung und Firmenfusionen steigt der Wettbewerbsdruck auf Industrieunternehmen enorm an. Viele Unternehmen können nur noch durch kostensparende und innovative Produkte sowie mit effektiven kaufmännisch-organisatorischen Strukturen am Markt überleben. Aus diesem Grund werden qualifizierte Führungskräfte gesucht, die die aktuellen Probleme erkennen und erfolgreich auflösen. Die Fortbildung Industriefachwirt ist daher für Menschen geeignet, die aus der kaufmännischen Berufspraxis kommen und die ohne ein Studium eine gehobene Führungsposition anstreben. Zu Beginn der Fortbildung wird den Teilnehmern das betriebswirtschaftliche Allroundwissen gelehrt. Darauf aufbauend erhalten die Teilnehmer branchenbezogenes Wissen im Bereich Industrie. Zusätzlich bereitet die Fortbildung die Teilnehmer auf die IHK-Prüfung vor. Aus diesem Grund richtet sich der Lernstoff an den Rahmenstoffplan für den Industriefachwirt IHK. Mit dieser Fortbildung sind die Teilnehmer bestens auf die Prüfung vorbereitet.

Gefällt Ihnen diese Fortbildung?

Details zum geprüften Industriefachwirt:

Voraussetzungen: Die Zulassung zur Prüfung bei der IHK erfordert eine abgeschlossene Ausbildung als Industriekaufmann sowie eine Berufspraxis von mindestens 2 Jahren. Ebenso werden Teilnehmer zugelassen, wenn sie eine andere abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich und eine Berufspraxis von mindestens 3 Jahren vorweisen können. Mögliche Abweichungen dieser Voraussetzungen sind bei der zuständigen IHK zu erfragen.
Studienbeginn / Studiendauer: Studienbeginn:
Die Fortbildung Geprüfter Industriefachwirt kann jederzeit beginnen.

Studiendauer:

Die Dauer der Fortbildung Geprüfter Industriefachwirt beträgt 18 Monate. Die Teilnehmer der Fortbildung können sich ihre Lernzeit dabei selbst einteilen und entscheiden, ob sie schneller oder langsamer voran kommen möchten. Des Weiteren kann die Dauer auch um ein Jahr kostenlos verlängert werden.
Studieninhalte: Der Lernstoff wird in unterschiedliche Hauptfächer unterteilt und richtet sich nach dem Rahmenstoffplan der IHK. Hierzu gehören unter anderem die Hauptfächer volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen, betriebliche Organisation und Unternehmensführung, Kosten- und Leistungsrechnung, Steuerrecht und Rechtsgrundlagen, Produktions- und Materialwirtschaft sowie Absatzwirtschaft und Marketing. Des Weiteren werden auch Informations- und Kommunikationstechniken gelehrt.
Service: Während der Fortbildungsdauer werden die Teilnehmer von den unterschiedlichen Lehrern persönlich betreut. Des Weiteren steht den Teilnehmern das Online-Studienzentrum zur Verfügung. Prüfungsvorbereitungsseminare werden ebenso angeboten.
Abschluss: Nach dem erfolgreichen Abschluss der Fortbildung Geprüfter Industriefachwirt erhalten die Teilnehmer ein entsprechendes Abschlusszeugnis mit dem sie zur IHK-Prüfung zugelassen werden. Nach der Prüfung vor der IHK erhalten die Teilnehmer das Zertifikat "Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in (IHK)".
Weblink: Institut für Lernsysteme - ILS