Startseite | Kontakt | News | Links | Impressum

Journalismus per Fernkurs

Journalisten sind unersetzbar: Sie verbinden Bürger mit dem, was um sie herum in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft geschieht. Sie recherchieren und kommunizieren. Egal, ob in Hörfunk, Fernsehen, Print- oder Online-Medien: Überall sind Redakteure und Reporter am Werk, deren Berufsalltag daraus besteht, zu informieren und Meinung zu bilden.

Für viele ein Traumberuf, aber durchaus ein herausfordernder: Journalismus bedeutet Verantwortung, weil eine Demokratie nur mit verlässlich aufgeklärten Menschen funktioniert. Medien geben Orientierung in einer schnellen und komplexen Welt. Deswegen braucht es unabhängige Persönlichkeiten, die nicht nur ihr Handwerk gut beherrschen und die Welt verstehen, sondern auch der Wahrheit verpflichtet sind.

Um selbst professioneller Berichterstatter zu werden, gibt es viele Wege: über das klassische Volontariat bei einer Tageszeitung, über ein Journalistik-Studium an der Universität oder über die Ausbildung an einer Journalistenschule. Einen besonderen Weg in die Medien bietet das Deutsche Journalistenkolleg in Berlin - einen Fernkurs, der Journalistinnen und Journalisten heranbildet.

Das hier angebotene Fernstudium Journalismus besticht durch viele Vorteile: Alles, was sie brauchen, ist ein Computer mit Internet-Anschluss. Sie teilen sich Ihre Zeit frei ein, arbeiten, wann und wo sie wollen. Trotz der räumlichen Distanz werden Sie kompetent durch erfahrene Dozenten aus Beruf und Wissenschaft betreut. In Online-Konferenzen und Chats kommen Sie mit Dozenten und Mitstreitern in Kontakt, sie liefern Hausausaufgaben ab und erhalten Feedback und Ratschläge.

Persönlichkeitstraining im Überblick:

Allgemein: Um am Fernkurs teilnehmen zu können, muss man sich zunächst bewerben. Stichtag hierfür ist der 20. Dezember 2013. Weitere Voraussetzungen sind das Abitur oder eine abgeschlossene Ausbildung mit drei Jahren Berufstätigkeit. Alternativ kann sich anmelden, wer parallel ein Medien-Volontariat absolviert oder fünf Jahre in einem einschlägigen Beruf tätig war. Zudem sollten Sie über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen. Vergessen Sie schließlich nicht, Ihrer Bewerbung eine Arbeitsprobe in einem beliebigen journalistischen Genre beizufügen.
Beginn und Dauer: Das Online- und Fernstudium Journalismus beginnt am 1. Februar 2014 und dauert regulär 18 Monate. Diese Zeit lässt sich je nach Lernfortschritt individuell verkürzen oder auch auf höchstens 30 Monate verlängern. Wer bis Anfang 2014 eine Zusage erhält, sollte sich bis zum 15. Januar verbindlich anmelden.
Lehrinhalte: Sie können sich Ihre Studieninhalte zum größten Teil frei zusammenstellen. Der Kurs ist in die fünf Bereiche Arbeitstechniken, Fachjournalismus, Mediengattungen, Rahmenbedingungen und Freie Journalisten unterteilt. Aus diesen suchen Sie sich mindestens 12 Kurseinheiten aus, die Sie belegen, so etwa: Recherchieren, Interviewen, Radiojournalismus oder auch Existenzgründung für freie Journalisten. Ergänzt wird der Fernkurs durch mindestens vier Praxismodule und eine Examensarbeit, für die ein längerer Text-, Radio- oder Videobeitrag erstellt wird.
Service: Für die Dauer des Kurses steht Teilnehmern ein umfangreiches Informationsangebot und ein Diskussionsforum zur Verfügung. Außerdem sind Sie zwei Jahre lang kostenfrei Mitglied im Deutschen Fachjournalistenverband (DFJV), der Sie kostenfrei berät und Ihnen einen Presseausweis ausstellt.
Abschluss: Das Fernstudium Journalismus ist als Lehrgang bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen. Wer Hausaufgaben, Praxismodule und Examensarbeit erfolgreich abgeschlossen hat, hat den Lehrgang erfolgreich beendet, erhält ein von der Journalistenschule ausgestelltes Zeugnis und ist nun ausgebildeter Journalist.
Weblink: Journalistenkolleg