Startseite | Kontakt | News | Links | Impressum

Fortbildung - Tierheilpraktiker - Veterinärakupunktur für Kleintiere

Akupunktur

Eine Anwendung von Akupunktur ist längst nicht mehr auf die Heilung eines Menschen beschränkt, sondern wird auch an Tieren angewandt. Die notwendigen Techniken und Verfahren werden in der Fortbildung Tierheilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Veterinärakupunktur gelehrt.

Neben einer ausführlichen Weiterbildung zum Tierheilpraktiker ist ein besonderer Fokus auf die umfassende Lehre Der Kleintierakupunktur gelegt.
Dieser Teil der Fortbildung beinhält die Lehre über die Theorie und die kulturellen Hintergründe der Akupunkturlehre, wodurch die Ursprünge des Heilverfahrens ergründet werden. Darüber hinaus werden die Stellen von wichtigen Akupunkturpunkten und deren Wirkung gelernt.

Die theoretische Fundierung dient dann als Basis die Akupunkturtechnik auszuprobieren und die Anwendung an Tieren zu trainieren.
Damit eine Professionalität dieser Vorgänge gewährleistet ist, werden die Seminareinheiten von ausgebildetem Fachpersonal betreut.

Nach dem Durchlauf der gesamten Fortbildung soll jeder Absolvent sicher in der Praktizierung der Veterinärakupunktur sein und diese ohne weitere Hilfestellung anwenden können.

Direkt zum Anbieter und einen gratis Infokatalog anfordern

Gefällt Ihnen diese Fortbildung?

Voraussetzungen: Das Bildungswerk für therapeutische Berufe schränkt die Kursteilnahme nicht durch verpflichtende Bedingungen ein. Jedoch sind bereits erworbene Kenntnisse in der Heilpraxis oder Medizin von Vorteil.
Studienbeginn / Studiendauer: Studienbeginn:
Ein Fortbildungsstart kann immer dann erfolgen, wenn es für den Absolventen zeitlich möglich ist.

Studiendauer:
Jeder Fortbildungsteilnehmer hat einen anderen täglichen Zeitplan und unterschiedliche Verpflichtungen. Darum ist es jedem selbst überlassen wie viel Zeit für die Fortbildung aufgebracht werden kann. Dies hat natürlich auch einen direkten Einfluss auf die Gesamtdauer. Im Regelfall wird der Kurs nach zweieinhalb Jahre mit einer praxisbasierten und zwei Theorieprüfungen abgeschlossen.
Studieninhalte: Die meisten Fachinhalte können individuell zu Hause erarbeitet werden. Um eine praktische Anwendung ausführlich und mit professioneller Unterstützung üben zu können werden zusätzlich Fachseminare zur Tierheilpraxis und Veterinärakupunktur für Kleintiere angeboten.
Service: Nicht nur während der eigentlichen Teilnahme an der Fortbildung zum Tierheilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Veterinärakupunktur werden die Teilnehmer zu jedem Zeitpunkt von dem Bildungswerk unterstützt, die Beratung kann auch über die zwei anschließenden Jahre genutzt werden. Außerdem wird, bei Wunsch des Kursabsolventen, ihm bei der Praktikumssuche geholfen, sodass das Erlernte weiter trainiert und um Berufsalltag umgesetzt werden kann.
Abschluss: Es wird ein Abschluss als Tierheilpraktiker und ein weiterer in Veterinärakupunktur für Kleintiere erworben. Beide sind durch Abschlusszeugnisse zertifiziert und allgemein vom Staat und Tierverbünden anerkannt.
Weblink: Bildungswerk für therapeutische Berufe

Weitere Fortbildungen zum Thema Tierheilpraktiker: