Startseite | Kontakt | News | Links | Impressum

Fortbildung - Tierheilpraktiker - Veterinärakupunktur für Pferde

Lachendes Pferd

Tierheilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Veterinärakupunktur für Pferde sind im medizinischen Bereich des Umgangs mit Pferden gefragt.
Die spezielle Ausbildung in Veterinärakupunktur eröffnet den Absolventen neue professionelle Chance und bietet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Pferden.

Das ganzheitliche Fortbildungskonzept umfasst die Theoriegrundlagen, die Akupunkturmethoden und deren Grenzen, sowie die Erfassung der Zusammenhänge zwischen den einzelnen Akupunkturpunkten.

Tiermediziner oder Heilpraktiker können die neu erlernten Techniken als zusätzliches Element in die Praxis aufnehmen und Tierbesitzer können sich als Tierheilpraktiker selbständig machen oder die Verfahren für die eigene Tierhaltung nutzen. Die direkte Anwendung am Tier kann so natürlicher werden und die Absolventen fühlen sich oft sicherer.

Direkt zum Anbieter und einen gratis Infokatalog anfordern

Gefällt Ihnen diese Fortbildung?

Voraussetzungen: Alle die mit Pferden aus persönlichen oder professionellen Gründen, insbesonders in medizinischer Hinsicht, zu tun haben bringen gute Voraussetzungen für den Kurs mit.
Jeder Andere ist jedoch nichts von einer Teilnahme ausgeschlossen, sondern willkommen das Angebot wahrzunehmen.
Studienbeginn / Studiendauer: Studienbeginn:
Die Fortbildung zum Tierheilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Veterinärakupunktur kann begonnen werden, sobald die Einschreibung eines Interessenten akzeptiert wurde.

Studiendauer:
Die Gesamtdauer kann zwischen 20, 30 oder auch mehr Monaten variieren. Ein Student kann über seinen Lehrplan in Absprache mit dem Personal des Bildungsinstituts selber entscheiden und somit die Länge der Fortbildung bestimmen. Vorangehende Fachkenntnisse oder eine höhere Zeitaufwendung für die Kursmodule können sich positiv auf die endgültige Dauer auswirken.
Studieninhalte: 44 Übungseinheiten umfassen das gesamte theoretische Lernmaterial, was mit individuellem Bemühen bearbeitet werden muss.
Zusätzlich sind Fachworkshops angeboten, die bei der praktischen Umsetzung und zur Kontrolle des bereits gelernten Stoffs genutzt werden sollen.
Abschluss: Drei Prüfungen müssen am Ende der Fortbildung bestanden werden, um die entsprechenden Auszeichnungen zum Tierheilpraktiker und im Fachbereich Veterinärakupunktur für Pferde erhalten zu können.
Weblink: Bildungswerk für therapeutische Berufe

Weitere Fortbildungen zum Thema Tierheilpraktiker: