Startseite | Kontakt | News | Links | Impressum

Fortbildung - Heilpraktiker - mit Fachrichtung Heilpflanzenkunde

Heilpflanzen

Die Fortbildung Heilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Heilpflanzenkunde richtet sich insbesondere an diejenigen, die eine Spezialisierung im Bereich Heilpflanzenkunde anstreben.

Inhalt des Lehrgangs ist es die Absolventen auf den Umgang mit Heilpflanzen optimal vorzubereiten. Dafür werden die wirkweise der unterschiedlichen Pflanzen studiert und die Gefahren ebenfalls herausgestellt. Verschiedene Krankheitsbilder werden analysiert, um die Fähigkeit angemessene Präparate zu verschreiben.

Eine essentielle Fähigkeit einer Heilpflanzenkundlers ist es die Rezepte selber herstellen zu können. Dies wird ebenso innerhalb der Fortbildung zum Heilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Heilpflanzenkunde gelehrt.

Letztlich sollen die Teilnehmer des Kurses auch damit konfrontiert werden, dass Mittel aus Heilpflanzen nicht in allen Krankheitsfällen anschlagen oder überhaupt helfen können.
Dies ist besonders wichtig für Patienten die umgehend starke medizinische Präparate benötigen, um ihren Zustand verbessern zu können.

Direkt zum Anbieter und einen gratis Infokatalog anfordern

Gefällt Ihnen diese Fortbildung?

Voraussetzungen: Sowohl für diejenigen, die aus persönlichem Interesse heraus an der Fortbildung teilnehmen möchten, oder für jene, die eine professionelle Karriere als Heilpraktiker mit Spezialisierung Heilpflanzenkunde anstreben, ist der Kurs ideal.
Das Bildungswerk für therapeutische Berufe bieten jedem Interessenten die Möglichkeit an dem beschriebenen Kurs teilzunehmen.
Studienbeginn / Studiendauer: Studienbeginn:
Ein Startdatum zur Fortbildung ist individuell wählbar.

Studiendauer:
Die Gesamtdauer ist davon abhängig wie viel Zeit der individuelle Absolvent für die Fortbildung aufbringen kann. Im Regelfall kann der Kurs nach zweieinhalb Jahren mit einem geringen Aufwand von sieben Stunden pro Woche abgeschlossen werden. Am Zeitrahmen können somit individuelle Anpassungen nach Kontaktieren des Lerninstituts erfolgen.
Studieninhalte: Mittels der Bearbeitung von 44 Übungspaketen können die Inhalte der Fortbildung erlernt werden. Das studieren von fachlich relevanter Literatur ist dafür ein grundlegender Bestandteil. Sie können der Webseite des entsprechenden Lerninstituts entnehmen ob Sie weitere Präsenzseminare besuchen müssen.
Service: Eine Beratung durch das Lerninstitut steht Ihnen auch über zwei weitere Jahre nach Abschluss der Prüfungen zu. Darüber hinaus werden den Absolventen die Beitragsgebühren des DGGP e.V. für das erste Jahr erlassen.
Abschluss: Beide Abschlüsse, die mit der Fortbildung Heilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Heilpflanzenkunde erworben werden können sind offiziell anerkannt. Durch eine amtliche Prüfung wird bei erfolgreicher Beendigung die Erlaubnis zum eigenen praktizieren als Heilpraktiker erteilt. Das Zeugnis, dass am Ende der Fortbildung ausgestellt wird, enthält alle Unterrichtsmodule des Kurses.+
Weblink: Bildungswerk für therapeutische Berufe

Weitere Fortbildungen zum Thema Heilpraktiker: