Startseite | Kontakt | News | Links | Impressum

Fortbildung - Heilpraktiker Fachrichtung Hom÷opathie

Hom÷opathie

Eine Spezialisierung im heilpraktischen Verfahren ist nicht durch Patienten gefragt, sondern verbessert auch die beruflichen Chancen. Der Fortbildungslehrgang Heilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Klassische Homöopathie, der durch das Bildungswerk für therapeutische Berufe angeboten wird, folgt dieser Intention und ist besonders auf die immer mehr genutzt homöopathische Heilweise ausgerichtet.

Immer mehr Patienten suchen nach alternativen Heilungsmethoden, da sie mit der klassischen Medizin keinen Erfolg wahrnehmen oder die Begleiterscheinungen Ihnen zu stark sind. Die Homöopathie bietet dafür die passende Alternative, da ein ganzheitliches Bild der Symptome eines Patienten erstellt wir und danach Medikation auf pflanzlicher Basis verschrieben oder direkt hergestellt wird.

Um diese Wissenschaft zu perfektionieren, wird sich in dieser Fortbildung mit grundlegenden Gegebenheiten der Homöopathie auseinandergesetzt, die Erstellung eines ganzheitlichen Krankheitsbildes eines Patienten erlernt und die Herstellung der richtigen Medikationskombination erstellt.
Ein wichtiger Bestandteil der Diagnostik ist dabei erkenn zu können welche, durch den Patienten beschriebene oder durch den Diagnostiker erfragte, Elemente positives oder negatives für den Krankheitsverlauf einher bringen.

Der Fortbildungskurs bietet damit den Absolventen eine intensive Vorbereitung auf eine therapeutische Tätigkeit als Heilpraktiker mit dem besonderen Wissen über homöopathische Heilverfahren.

Direkt zum Anbieter und einen gratis Infokatalog anfordern

Gefällt Ihnen diese Fortbildung?

Voraussetzungen: Sowohl ein persönliches Interesse an der Homöopathie, als auch professionelle oder intellektuelle Gründe sind willkommene Voraussetzungen für diesen Fortbildungsgang.
Studienbeginn / Studiendauer: Studienbeginn:
Wann ein Interessent die Fortbildung beginnt kann ganz nach seinen eigenen Möglichkeiten entschieden werden.

Studiendauer:
Die Dauer der Fortbildung kann durch die Zeiteinteilung eines jeden Teilnehmers stark variiert. Im Durchschnitt ist mit einer Lerndauer von 30 Monaten zu rechnen. Ein Aufwand von acht bis neun Stunden wöchentlich wird benötigt um diesen Zeitplan einhalten zu können. Bei Interesse kann der Kurs auch als Intensivmodell durchlaufen werden, was die Gesamtdauer erheblich verkürzt.
Studieninhalte: Die Inhalte des heilpraktischen und homöopathischen Bereichs werden durch individuelle Lerneinheiten und Präsenzworkshops bearbeitet. Jeder Teilnehmer muss sich somit mit 48 Lernpaketen nach eigener Verantwortung auseinandersetzen und kann dann innerhalb der gemeinsamen Lerneinheiten den eigenen Stand vergleichen und das Gelernte umsetzen.
Service: Für alle Absolventen ist ein einjähriges, kostenfreies Eintreten in den DGGP e.V. Verband möglich.
Abschluss: Das Bildungswerk für therapeutische Berufe stellt jedem Absolventen der Fortbildung Heilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Klassische Homöopathie zwei Endzertifikate aus. Das erste bescheinigt die Beschäftigung mit allen relevanten Themenkomplexen für den potentiellen Abschluss einer Heilpraktikerprüfung, die durch einen Amtsarzt abgenommen wird, und das zweite Schreiben die Spezialisierung im Fachbereich der klassischen Homöopathie.
Weblink: Bildungswerk für therapeutische Berufe

Weitere Fortbildungen zum Thema Heilpraktiker: