Startseite | Kontakt | News | Links | Impressum

Fortbildung - Ausbildung zum Gesundheitspädagogen - Gesundheitsberater

Um eine umfassende Fortbildung zum Gesundheitspädagogen oder Gesundheitsberater zu erfahren ist das inhaltliche Konzept des Kurses breit aufgestellt.

In den ersten sieben Monaten wird die Entspannungspädagogik studiert, dazu gehören Grundlagen und darauf aufbauende Inhalte des Autogenen Trainings und in Verfahrung zum Relaxen von Muskelgruppen. Die Absolventen sollen dabei nicht nur die Inhalte verstanden und umgesetzt haben, sondern auch in der Lage sein diese an andere Interessenten weiterleiten zu können.

Ein halbes Jahr dient zur Auseinandersetzung mit medizinischen Fachthemen, die für einen zukünftigen Gesundheitsberater relevant sind.
Dabei werden die grundlegenden Anatomien des Körpers sowie die heilpraktische Perspektive der Medizin erforscht. Für eine fundierte Gesundheitsberatung ist dieses Grundverstehen unbedingt notwendig.

In den weiteren sieben Monaten steht das Hauptthema Ernährung und die beratende Rolle in diesem Bereich im Mittelpunkt. In dieser Zeit werden die Hauptbestandteile der Nahrung, deren Auswirkung auf die Organe und Gesundheit eines Menschen und die Verbindungen zwischen bestimmten Krankheitsbildern und Ernährung erlernt. Dazu müssen die unterschiedlichen Vorgehensweisen im menschlichen Körper analysiert und passende Diäten erarbeitet werden. Um die beratende Funktion zu erlernen werden Techniken für Beratungsgespräche für eine oder mehrere Personen unterrichtet.

Die letzten vier Monate dienen dem Zweck andere Heilungstechniken, wie zum Beispiel die Homöopathie , sowie die gesetzlichen Gegebenheiten einer professionellen Tätigkeit als Gesundheitspädagoge kennen zu lernen.

Die Fortbildung zum Gesundheitsberater bereitet Sie auf das Halten von persönlichen oder Gruppenberatungen, sowie von anderen Lehrveranstaltungen vor.

Wie alle Angebote des Bildungswerks für therapeutische Berufe ist auch dieser Lehrgang zum Gesundheitspädagogen staatlich zugelassen.

Direkt zum Anbieter und einen gratis Infokatalog anfordern

Gefällt Ihnen diese Fortbildung?

Voraussetzungen: Professionelles Wissen im Bereich Gesundheitspädagogik ist in vielen Fachbereichen gefragt. Daher ist die Fortbildung frei zugänglich und fachliches Vorwissen im medizinischen Bereich nicht zwingend notwendig.
Studienbeginn / Studiendauer: Studienbeginn:
Die Fortbildung zum Gesundheitsberater kann immer dann begonnen werden, wenn das Bildungswerk das Anfangsseminar der Lerneinheit „Ausbildung zum Entspannungspädagoge“ anbietet. Die weiteren Module folgen dann einer bestimmten Reihenfolge.

Studiendauer:
Die Fortbildung im Bereich Gesundheitspädagogik dauert insgesamt zwei Jahre bei einer wöchentlichen Studienzeit von acht Stunden. Das BTB ist jedoch bereit, dass Lernpensum und damit auch die Gesamtdauer an die individuellen Lebensumstände eines jeden Teilnehmers anzupassen.
Studieninhalte: Die zu studieren Inhalte sind durch den breitgefächerten Fachbereich umfangreich. Die Teilnehmer müssen sich mit 55 Lernkomplexen auseinandersetzen, die jeweils das Studieren von Fachbüchern, sowie die Ausführung von unterschiedlichen schriftlichen Aufgaben und Anwendungsbeispielen beinhalten.

Vier Lern-CDs sollen bei der Vermittlung der Inhalte helfen.

Auch sind sieben Samstagsseminare zum Bereich Entspannungspädagogik verpflichtend und weitere acht Subjekt zur freiwilligen Teilnahme.
Abschluss: Durch einen erfolgreichen Durchlauf der Fortbildung und dem Bestehen der offiziellen Endprüfungen können anerkannte Zeugnisse in den folgenden vier Schwerpunkten erworben werden:

- Entspannungspädagoge

- Ernährungsberater

- Anatomie und Physiologie der Heilpraktikerausbildung

- Gesundheitspädagoge/ Gesundheitsberater
Weblink: Bildungswerk für therapeutische Berufe