Startseite | Kontakt | News | Links | Impressum

Fortbildung - Elektrofachkraft nach BGVA3

Wer sich für eine Weiterbildung in diesem Bereich interessiert, kann bei der SGD eine Fortbildung in der Fachrichtung "Elektrofachkraft nach BGV A3" mit gleich zwei unterschiedlichen Schwerpunkten absolvieren. Die Bewerber entscheiden sich entweder für den Fernkurs "Elektrofachkraft nach BGV A3" mit Schwerpunkt auf Gebäude- und Veranstaltungstechnik oder dem Schwerpunkt Montage, Wartung und Instandsetzung. Im ersten Fall werden eher die Personen angesprochen, die zum Beispiel bereits aus der Branche der Gebäudeverwaltung, Innenausbau oder Veranstaltungstechnik kommen, während der zweite Schwerpunkt als Zielgruppe eher Metallfacharbeiter aus Industrie und Handwerk anspricht, die Instandhaltungsaufgaben und Tätigkeiten im Kundendienst sowie im kleineren Rahmen Arbeiten an elektrotechnischen Einrichtungen wahrnehmen sollen.

Gefällt Ihnen diese Fortbildung?

Voraussetzungen: Für beide möglichen Schwerpunkte benötigen die Bewerber als Voraussetzung eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine vergleichbare Tätigkeit in einem Bereich, der durch eine elektrotechnische Ausbildung zu ergänzen ist. Dies ist zum Beispiel in den technischen Ausbildungsberufen aus Industrie und Handwerk üblicherweise der Fall.
Studienbeginn / Studiendauer: Studienbeginn:
Der Beginn der Fortbildung "Elektrofachkraft nach BGV A3" ist bei beiden fachlichen Schwerpunkten gleichermaßen flexibel und frei wählbar.

Studiendauer:
Ebenfalls für beide Fachrichtungen gültig ist die angelegte reguläre Dauer von 9 Monaten, die jeweils auf 14 Monate erweitert werden kann, falls die Zeit nicht ausreichen sollte.
Studieninhalte: Zum Teil stimmen die Inhalte der Fortbildung "Elektrofachkraft nach BGV A3A" für beide Schwerpunkte überein. Für beide thematischen Bereiche werden zunächst Grundlagen der Elektrotechnik behandelt, worunter zum Beispiel Themen wie die elektrischen Eigenschaften von Werkstoffen, Schaltungen mit Widerständen, Messtechnik und Multimeter sowie die elektrischen Grundgrößen fallen. Freiwillig für die Teilnehmer der Fachrichtung Gebäude- und Veranstaltungstechnik ist außerdem noch ein weiterer Bereich wählbar, der zum Beispiel das elektrische Verhalten von Kondensatoren, Elektromagnete und Transistoren behandelt. Wechsel- und Drehstrom, Gefahren des Stroms sowie Schutzmaßnahmen und Prüfungen sind weitere Bestandteile, die in beiden Fachrichtungen gleichermaßen thematisiert werden. In den zwei begleitenden Seminaren der beiden Kurse wird jeweils noch fachspezifisches Wissen vermittelt.
Service: Ein kostenloser Service- und Downloadbereich, eine gebührenfreie Hotline zur individuellen Beratung sowie die persönliche Betreuung durch einen Fernlehrer und der Zugang zum Online-Campus "waveLearn" gehören zu dem Service- und Informationsangebot der SGD.
Abschluss: Der Fortbildungskurs "Elektrofachkraft nach BGV A3" an sich schließt mit einem Abschlusszeugnis der SGD ab.
Weblink: Studiengemeinschaft Darmstadt