Startseite | Kontakt | News | Links | Impressum

Fortbildung - Anwendungs-Programmierer/in

Das Programmieren macht Ihnen Spaß. Deshalb steht jetzt die Erweiterung und Professionalisierung Ihrer Programmier-Kompetenz an. Ihr Ziel ist es, Objektorientiertes Programmieren von der Benutzungsoberfläche bis hin zur Datenbankanbindung sowie den Einsatz konstruktiver und analytischer Qualitätssicherungsmaßnahmen zu erlernen.

Voraussetzungen: Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten die Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen:

- absolviertes Hochschulzertifikat "Junior-Programmierer"
- vergleichbare Kompetenzen, die durch zwei halbstündige kostenlose Online-Tests nachgewiesen werden können

Hinweis: Für Privatpersonen sind derzeit nur die Lehrgänge buchbar, die von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert sind. Das sind die Hochschulzertifikate Junior-Programmierer/in (FH Dortmund) und Web-Entwickler (FH Dortmund). Unternehmen stehen alle Weiterbildungen zur Verfügung.
Studienbeginn / Studiendauer: Studienbeginn: Der Studienbeginn ist jederzeit möglich

Studiendauer: 750 Stunden

Da es sich um eine Online-Weiterbildung handelt, kann diese Zeit völlig frei eingeteilt werden.
Studieninhalte: Sie vertiefen die Programmiersprache Java und erlernen die deklarative Datenbankabfragesprache SQL, weiter erhalten Sie einen Einblick in den LISP- Dialekt Clojure. Weiter erlernen Sie den Weg von einer objektorientierten Modellierung mithilfe der UML (Unified Modeling Language) systematisch über einen objektorientierten Entwurf hin zur objektorientierten Programmierung. Damit mehrere Benutzer eine Anwendung einsetzen können, lernen Sie, wie eine Anwendung nebenläufig und verteilt programmiert wird. Da aktuell immer mehr Anwendungen auch auf mobilen Endgeräten betrieben werden, ist die Programmierung mobiler Geräte Bestandteil des Kurses.

Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikates könnte Ihr zukünftiger Job wie folgt aussehen: Sie sind Teil eines Entwicklungsteams und beschäftigen sich mit der Programmierung von Software-Anwendungskomponenten. Die Komponenten modellieren Sie mit der UML. Sie wählen effiziente Datenstrukturen und Algorithmen aus und setzen geeignete Entwurfsmuster ein. Anschließend programmieren Sie die modellierten Komponenten unter Berücksichtigung konstruktiver Qualitätssicherungsmaßnahmen und dokumentieren Ihre Komponenten. Sie unterziehen anschließend Ihre Arbeit analytischen Qualitätssicherungsmaßnahmen.

Dieses Hochschulzertifikat stellt eine Alternative zu herstellerspezifischen Programmiererzertifikaten dar, zum Beispiel dem SCJP (Sun Certified Java Programmer). Dieses Zertifikat der vermittelt umfangreichere Fähigkeiten und ist theoretisch breiter angelegt.
Service: Da es sich um einen Online-Kurs handelt, können Sie jederzeit beginnen, können die Module (Teileinheiten des Kurses) flexibel nach Finanz- und Zeitbudget buchen, und legen Ihr Lerntempo selbst fest. Das Communication Center der Lernplattform macht Kooperatives Lernen mit anderen Studierenden möglich. Zusätzlich werden Sie von qualifizierten Online-Tutoren persönlich betreut.

Die W3L-Akademie bietet diesen und weitere Kurse in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Dortmund in der innovativen Form des Online-E-Learning-Kurses an. Den Teilnehmern wird dadurch die Möglichkeit geboten, ihr Wissen nicht nur aktuell zu halten, sondern ihre Kompetenzen und beruflichen Perspektiven zu erweitern.
Abschluss: Nach erfolgreichem Abschluss der Online-Weiterbildung bekommen die Absolventen von der FH Dortmund das international anerkannte Hochschulzertifikat „Anwendungs-Programmierer“ verliehen. Das Zertifikat ist Teil des Online-Studienganges „Bachelor of Science Web- & Medieninformatik“ und als solches nach den höchsten Standards akkreditiert.
Weblink: W3L - Web Life Long Learning